gottfried egert verlag
Postfach 1180
D-69259 Wilhelmsfeld
Fax: 06220 / 6701
E-Mail: info@egertverlag.de
Bücher Arb
Hauptstraße 67
69250 Schönau
Tel: 06228/1019
Fax: 06228/8105
E-Mail: verlagsservice@arb24.de

Isolde J. Jordan
pro lingua Band 21
Introducción al análisis lingüístico del discurso.
1994, VI + 198 S.
ISBN: 3-926972-36-1
EU 19.00 Klicken, um Artikel zur Bestellung vorzumerken.

Schreiben Sie eine Rezension zu diesem Titel.    Lesen Sie hier Leser-Rezensionen zu diesem Titel.   

Dieses Arbeitsbuch bietet einen Überblick über die wichtigsten Bereiche der Diskursanalyse; gleichzeitig wird die spanische und hispanoamerikanische Literatur auf diesem Gebiet kritisch betrachtet und eingeordnet. Jedes Kapitel ist einem Teilbereich der Diskursanalyse gewidmet, wobei sich die einzelnen Bereiche gegenseitig ergänzen und aufeinander aufbauen. An das erste Kapitel, das in die Theorie, die Aufgabenstellung und die Methoden der Diskursanalyse einführt, schließen sich Kapitel über Situationskontext, Thema, Informationsstruktur, Kohäsion, Kohärenz, Sprechakttheorie und Gesprächsanalyse an. Zuletzt wird beispielhaft als Anwendungsgebiet dieser Theorie der Fremdsprachenunterricht unter besonderer Berücksichtigung des Spanischunterrichts an den Universitäten der USA behandelt. Anhand einer Vielzahl von Beispielen werden die theoretischen Ausführungen von Sprachphilosophen wie Grice, Austin und Searle, aber auch von eher praktisch ausgerichteten Linguisten wie Sacks, Schegloff und Jefferson oder auch Halliday auf die spanische Sprache angewandt. Eine derart umfassende Einführung in die Diskursanalyse, die sich ausschließlich auf das Spanische konzentriert, hat bisher in der Reihe der Einführungswerke zu diesem Thema gefehlt.
Im letzten Kapitel gelingt es der Autorin, anhand des Spanischunterrichts die praktische Anwendbarkeit vieler theoretischer Ansätze aufzuzeigen. Die in den USA entwickelte Methode des sprachlichen ?input? wird durch Erkenntnisse aus der Diskursanalyse untermauert. Dahinter steht die Überzeugung, dass das Erlernen grammatischer Strukturen dadurch erleichtert wird, dass einige wenige diskursbezogene Schlussfolgerungen an die Stelle der zahlreichen herkömmlichen Grammatikregeln treten. Dabei stellt sich heraus, daß der Diskurs als Lerneinheit anstelle des Satzes die Distanz zwischen erlernten Sprachstrukturen und tatsächlichem Sprachgebrauch in der Fremdsprache überbrücken hilft.
Das Buch ist verständlich geschrieben und leicht lesbar. Zahlreiche Beispiele, die immer wieder eingestreuten Querverweise, die Zusammenfassungen an den Kapitelenden und die Anregungen zu weiterführenden Übungen machen es zu einem sehr nützlichen Arbeitsbuch für Studierende und Lehrende.


Seitenanfang | Home

© 2020 by gottfried egert verlag – All rights reserved.
 
Admin